Was tun gegen Depressionen im Winter?

Was tun gegen Depressionen im Winter?

Die Winterzeit steht vor der Tür und mit diesen auch die eisige Kälte. Die Tage werden kürzer und oft wird es schon nachmittags dunkel. Viele Menschen fühlen sich in den kalten Wintermonaten nicht wohl. Die trübe Stimmung der Natur schlägt aufs Gemüt. Dies wird als sogenannten Herbst- bzw. Winterdepression bezeichnet. Auf Grund der grauen Tage entsteht ein Mangel an Licht. Licht ist verantwortlich für die Produktion des Glückshormons Serotonin. Wenn es wenig Licht gibt, wird folglich auch die Produktion dieses Hormons reduziert. Menschen fühlen sich in der Winterzeit antriebslos und müde.