Mit individuellem Hörtraining gegen den Tinnitus ankämpfen

Mit individuellem Hörtraining gegen den Tinnitus ankämpfen

Tinnitus, das unangenehme Rauschen, Zischen, Pfeifen oder Brummen im Kopf, plagt immer mehr Menschen. In vielen Fällen treten die Ohrgeräusche nicht als Symptom einer Krankheit auf und können nur schwer behandelt werden. Diese Patienten können den Tinnitus jedoch oft mit Hilfe von individuellem Hörtraining in den Griff bekommen.

Tinnitus Behandlung durch individuelles Hörtraining

In vielen Fällen leiden Tinnitus-Betroffene an einem objektiven Tinnitus, das bedeutet, die Ohrgeräusche sind psychologisch bedingt und können nicht auf klassische Krankheitsbilder zurückgeführt werden. Bei einem objektiven Tinnitus ist das individuelle Hörtraining eine besonders erfolgreiche Behandlungsform. Bevor die Tinnitus Behandlung beginnen kann, muss jedoch das Gehör selbst begutachtet werden. Nach einer umfassenden Anamnese wird eine CD erstellt, die an das Gehör des jeweiligen Patienten angepasst wird. Die CD soll das Gehör nachhaltig positiv beeinflussen, allerdings wird es nicht selbst behandelt, sondern eine Schnittstelle zwischen Gehör und Gehirn. Damit die Tinnitus Behandlung erfolgreich sein kann, müssen die CDs an die Fortschritte in der Tinnitus-Bekämpfung angepasst und somit immer wieder neu erstellt werden. Um bestmögliche Erfolge aufweisen zu können, müssen Tinnitus-Patienten ein tägliches Training absolvieren.

Der Ablauf des individuellen Hörtrainings

Auf den Tinnitus CDs befindet sich Musik, die jedoch Besonderheiten aufweist. Die Musik ist an die speziellen Kopfhörer angepasst, welche den Patienten am Anfang der Tinnitus Behandlung empfohlen werden. Da die Musik an die Frequenzgänge im menschlichen Ohr angepasst ist, wirkt sie heilend und kann bei regelmäßigem Training den Tinnitus bedeutend lindern. Wie lange eine Behandlung durch individuelles Hörtraining dauert, kann nicht vorausgesagt werden, da die Menschen unterschiedlich auf das Hörtraining reagieren. Von großer Bedeutung für die Behandlungsdauer sind jedoch das Ausmaß des Tinnitus sowie ein regelmäßiges Training, das in bestimmten Abständen durchgeführt werden muss. Falls das Training nur in unregelmäßigen Abständen durchgeführt wird, kann sich die Behandlungsdauer verlängern, oder das Training als Ganzes
uneffektiv werden.

Den Tinnitus mit individuellem Hörtraining bekämpfen

In der heutigen Zeit gilt der Tinnitus bereits als Volksleiden, denn immer mehr Menschen leiden kurzfristig oder dauerhaft an den störenden Ohrgeräuschen. Liegt dem Tinnitus keine andere Erkrankung zugrunde, kann individuelles Hörtraining bei der Bekämpfung der Ohrgeräusche helfen. Regelmäßiges Training mit speziellen Musik-CDs und Kopfhörern ist für den bestmöglichen Erfolg jedoch unerlässlich.

Quelle des Fotos: hjschneider – FotoliaSimilar Posts: