Ein strahlendes Lächeln mit Veneers

Ein strahlendes Lächeln mit Veneers

Kennen Sie das? Dieses ungute Gefühl, welches sich einstellt, sobald sich auf dem Gesicht ein Lächeln abzeichnet? Nicht jedermann ist mit dem optischen Erscheinungsbild seiner Zähne vollauf zufrieden und das aus den unterschiedlichsten Gründen. Zahnlücken oder schiefe und verfärbte Zähne können schnell das persönliche Wohlbefinden beeinträchtigen und früher oder später zu einer psychischen Belastung führen.



Was kann man gegen Verfärbungen auf den Zähnen tun?

Verfärbungen, die beispielsweise durch den Konsum von Lebens- und Genussmitteln auf den Zähnen haften, können Unbehagen erzeugen. Eine professionelle Zahnreinigung kann bereits eine Verbesserung herbeiführen. Sollte das Ergebnis dennoch nicht zur vollsten Zufriedenheit ausfallen, so kann, auf Wunsch des Patienten, im Folgenden ein In-Office Bleaching vom behandelnden Zahnarzt durchgeführt werden. Tetracyclinverfärbungen oder Schmelzfrakturen sind nicht durch zahnaufhellende Maßnahmen zu behandeln. Gibt es dennoch eine Lösung gerade und vor allem weiße Zähne zu bekommen? Ja.

Non-Prep Veneers, die Lösung für ein strahlendes Lächeln

Wo ein Bleaching alleine oft nicht ausreicht, kommt eine sichere und vor allem schonende Methode zum Einsatz, eine Behandlung mit sogenannten Non-Prep Veneers. Diese bestehen zu 100% aus Keramik, sind enorm widerstandsfähig und in ihrer Farbe beständig. Die Farbe der Veneers wird den Wünschen des Patienten entsprechend angepasst. Anders als bei konventionellen Veneers, wird bei diesem minimalinvasiven, kosmetischen Eingriff lediglich die vorhandene Zahnsubstanz aufgeraut, um die Verblendschalen dauerhaft auf dem Zahn anzubringen. Ein Abschliff bis auf den Zahnstift ist nicht mehr erforderlich. Es bedarf zudem keiner lokalen Anästhesie für diese Art der Behandlung. Aufgrund dieser Tatsache ist das problemlose Entfernen der Veneers jederzeit möglich. Doch nicht nur Verfärbungen lassen sich mittels einer Veneer-Behandlung korrigieren. Auch die dauerhafte Korrektur von Fehl- und Schiefstellungen ist gewährleistet. Die Basis einer jeden Behandlung mit Veneers ist jedoch eine umfassende Diagnostik, denn die Ausgangssituationen der Patienten variieren stark. Im Einzelfall kann zudem eine kieferchirurgische Vorbehandlung nötig sein, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Fotoquelle: Benicce – FotoliaSimilar Posts: